Physiotherapie

Die Physiotherapie umfasst die Bereiche der Förderung, Prävention, Behandlung und Rehabilitation. Unsere Möglichkeiten der Physiotherapie sind:

In der MT werden Funktionsstörungen des Bewegungsapparates mit einem speziellen Konzept untersucht und behandelt. Ziel ist es körperliche Funktionsstörungen zu finden und zu behandeln.
Das Bobath-Konzept ist für alle Menschen, die eine Schädigung des ZNS haben, wie z.B. bei Schlaganfall, Multiple Sklerose etc. Diese zeigen eine teilweise oder vollständige Lähmung (Parese, Plegie) eines Körperabschnittes und damit verbundene komplexe Bewegungsstörungen und unkontrollierte Muskelverspannungen (schlaffe Lähmungen oder Spastik). Ziel ist es wieder eine normale Bewegungsfähigkeit zu erlernen.
Sie dient als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, welche nach Traumata, Operationen, Bestrahlungen, Entzündungen entstehen können. Mit speziellen rhythmisch, kreisenden und pumpenden Grifftechniken wird das lymphatische System gefördert und unterstützt, so daß der Heilungsprozess schneller verläuft, Schmerzen veringert werden und das Gewebe gelockert und weicher wird.
Die PNF ist eine dreidimensionale Behandlungsmethode, welche bei Patienten aller medizinischer Fachbereiche Anwendung findet, bei dem das Bewegungsverhalten durch eien Erkrankung, Verletzung, Operation oder Degeneration gestört ist. Ziel der PNF-Therapie ist es, durch verstärkte Stimulationen der Sensoren das neuromuskuläre Zusammenspiel (zw. Nerv und Muskel) zu fördern und damit physiologische Bewegungsmuster zu erleichtern, die im ZNS abgespeichert sind.
Trainingstherapie Gezieltes körperliches Training ,auch an Geräten unter Aufsicht zum Zwecke der Behandlung von Erkrankungen nach einem sporttherapeutischm Trainingskonzept.
Gallileo 900 Dieses Vibrationstraining auf einer Vibrationsplatte mit seitenalternierenden Wippbewegungen wirkt äußerst schonend für Gelenke und die Wirbelsäule. Nicht nur bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, der Gefäße oder des Nervensystemes ist der Galileo gut einsetzbar, sondern auch zur Therapie gegen Beckenbodenschwäche, Inkontinenz und Osteoporose, sowie zum Einsatz bei rehabilitativen Maßnahmen im Anschluß an Operationen und Verletzungen.
Eine nach Dr. Alois Brügger benannte Therapie, welche sich durch die Diagnostik und Therapie zur Behandlung von Funktionsstörungen des Nerven- und Bewegungssystem bedient und entsprechend behandelt.
Dr. Kenzo Kase beginnt Anfang der 70er Jahre die Entwickung eines neuen Tapematerials aus hochwertiger Baumwolle,welches luft-und wasserbeständig ist. Dieses Tape kann mehrere Tage getragen werden.Die Wirkung des Kinesiotapes sind:

  • Einfluß auf die Muskelfunktion "Normotonisierung"
  • Verbesserung der Mikrozirkulation
  • Aktivierung des lymphatischen Systems
  • schmerzlindernde Wirkung
  • Unterstützung der Gelenkfunktion

Kinesiotaping Kinesiotaping
Die Skoliosebehandlung nach Katharina Schroth schult die bewusste Haltungskorrektur, die im Verlauf der Behandlung zunehmend unterbewußt in den Alltag integriert wird. Einseitige Belastungshaltungen und Gewohnheitshaltungen werden bewußt gemacht und durch alternative Bewegungsabläufe ersetzt.
Mit Techniken aus dem Bereich der Manuellen Therapie haben wir die Möglichkeit Kiefergelenksfehlstellungen zu beeinflussen und dabei typische Beschwerden, die bei einer CMD entstehen können ,wie z. B. Kopfschmerzen, Gesichtsschmerzen, Schwindel, übermäßiges Knirschen und Pressen mit den Zähnen oder verminderte Mundöffnung zu vermindern, zu verbessern oder zu beseitigen.

Pascale Perrando

Praxis für Osteopathie und Physiotherapie





Leben ist Bewegung.